zitat


» Ein Kloster ohne Bücher ist wie ein Staat ohne Macht, eine Burg ohne Mauern, eine Küche ohne Geschirr, ein Tisch ohne Speisen, ein Garten ohne Kräuter, eine Wiese ohne Blumen, ein Baum ohne Blätter.«

Jakob Louber (1440–1513), Prior der Basler Kartause

Grußwort

Auf einer Anhöhe zwischen Eifel und Mosel liegt der Marienwallfahrtsort Klausen, der um 1440 von einem Tagelöhner namens Eberhard gegründet wurde. Nach dem Tod Eberhards übernahmen Augustiner-Chorherren der Windes­heimer Kongregation 1456 die Leitung des jungen Wallfahrtsortes und prägten bis 1802 die Geschichte Klausens. Gleich nach ihrer Ankunft begannen die Kanoniker mit dem Bau einer spätgotischen Klosteranlage sowie der heute noch vorhandenen Wallfahrtskirche, die im Jahre 1502 abgeschlossen wurden. Zum beeindruckenden Erbe der Chorherren gehört u. a. der Bibliotheksraum der alten Klosterbibliothek, der mit Wandmalereien aus dem beginnenden 16. Jahrhundert ausgestattet wurde und bis heute zu den wenigen noch erhaltenen originalen spätmittelalterlichen Bibliotheksbauten im Rheinland zählt.

Um diesen Raum und die darin noch aufbewahrten Bestände zu erhalten, zu erschließen und für alle Interessierten zu öffnen, wurde in Kooperation mit der Pfarrgemeinde Klausen im Jahre 1999 der ‚Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren e.V.‘ als ehrenamtlicher Förderverein gegründet.

Auf den folgenden Seiten finden Sie Informationen zum Bibliotheksraum und zu seinen Beständen sowie zur Arbeit des ‚Freundeskreises der alten Klosterbibliothek‘. Wir bedanken uns für Ihr Interesse und freuen uns sehr, wenn Sie die Arbeit des Freundeskreises unterstützen würden. Damit tragen Sie dazu bei, dass ein einzigartiges Zeugnis der klösterlichen Kultur im Eifel-Mosel-Hunsrück-Raum für die nachfolgenden Generationen bewahrt werden kann.

Vielen herzlichen Dank im Voraus und viel Spaß auf der Entdeckungsreise durch die Klosterbibliothek und ihre Bestände!

Hottopics

Bibliothek

Die alte Klosterbibliothek wurde 1491 im Wallfahrtsort Klausen errichtet und gilt als ein im Rheinland einzigartiges Beispiel für einen mit Wandmalereien aus der Zeit der Renaissance ausgestatteten Bibliotheksraum.

zur Seite


Die Bestände

Bis zur Säkularisation der Klosterbibliothek im Jahre 1802 wurden in der Bibliothek ca. 221 Handschriften und 214 Frühdrucke des 15. Jahrhundert aufbewahrt. Abgesehen von Resten der alten Klosterbibliothek befinden sich heute hier vor allem die Bestände der Pfarrbibliothek aus dem 19. und frühen 20. Jahrhundert.

zur Seite


Der Verein

Im Jahr 1999 wurde der 'Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Augustiner Chorherren in Klausen e.V.' gegründet, der sich seit dem für den Erhalt der alten Klosterbibliothek und die Restaurierung der Bestände einsetzt.

zur Seite

Bücher

Gesamtzahl der Bücher

2.025 Bände

vom 15. bis 20. Jahrhundert

Restauriert

60 Bände

Buchpatenschaft

16 Bände

News

Jahreshauptversammlung

Wegen Covid-19 verschoben Datum: noch offen
Ort: noch offen

Weihnachtslesung

Datum: Donnerstag, den 17. Dezember 2020
Ort: noch offen
Referent: noch offen