Open-Air Lesung im Abtsgarten Klausen mit Andrea Revers

Datum: Sonntag, 19. Juni  2022, 18.00 Uhr 
Ort:  Abtsgarten Klausen, 54524 Klausen 
Lesung: Open-Air Lesung im Abtsgarten Klausen
Referentin:  Andrea Revers

Die bekannte Autorin Andrea Revers liest aus ihrem Eifelkrimi „Komm gut heim.“

„Ich fresse einen Besen, wenn das ein natürlicher Tod ist!“ – Während Doktor Hoffmann bei der toten Martha Bethmann auf Herzinfarkt tippt, ist sich Frederike Suttner sofort sicher: Hier hat irgendjemand nachgeholfen. Mit ihrem Mordverdacht sorgt die pensionierte Kriminalkommissarin in dem beschaulichen Eifeldorf für erhebliche Aufregung. Eigentlich wollte sie gemeinsam mit Kater Hannelore in Ruhe ihre Rente genießen, doch plötzlich stolpert sie über mehrere „natürliche“ Todesfälle. Ihr Misstrauen ist geweckt. Geht es hier wirklich mit rechten Dingen zu? Wer hat Martha auf dem Gewissen? Und was ist mit den anderen Toten? Unterstützt von ihrer Freundin Klara versucht Frederike, dem Mörder auf die Spur zu kommen. Und das hat für sie fatale Folgen ..

Andrea Revers geboren in Brühl im Rheinland. Sie ist Diplom-Psychologin, studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaften und machte eine Ausbildung zur Journalistin und Marketing-Beraterin. Sie lebt in der Eifel und widmet sich nach langjähriger Tätigkeit als Management – Trainerin und Coach nun voll und ganz dem Schreiben. Neben vielen Büchern und Fachartikel vefasste sie auch zahlreiche Kurzkrimis. 2011 wurde sie für den „Deutschen Kurzkrimipreis“ nominiert.

Frauenpower im Abtsgarten. Die Miss Marple der Eifel ermittelt.

Die Band „Angels delight“ begleitet die Lesung musikalisch.

Eintritt frei – Spenden willkommen!

Anmeldung erbeten: 06578-9852611 (Gleichstellungsbeauftragte der VG Wittlich-Land) oder FreundeskreisKlosterbibliothekKlausen@t-online.de

Veranstalter:
Freundeskreis der Alten Klosterbibliothek der Augustiner Chorherren Klausen e.V. in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten des Kreises Bernkastel-Wittlich und der Gleichstellungsbeauftragte der Verbandsgemeinde Wittlich-Land

Andrea Revers ©_Ralf_Cornesse

Pohlbach im Mittelalter

Datum: Sonntag, den 16. Oktober 2022, 19.00 Uhr
Ort: Gemeindezentrum „Eberhardsklause“, Eberhardsstr. 3, 54524 Klausen 
Referent:  Dr. Marco Brösch (Klausen)
Veranstaltung:  Vortrag „Pohlbach im Mittelalter“  (Veranstaltung im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten 800 Jahre Pohlbach)
Anm.: Eintritt frei – Spenden sind willkommen. 

Obwohl sich Pohlbach in einer Region mit einem reichen antiken Erbe befindet, wie z. B. der nahe gelegenen Römerstraße oder den römischen Siedlungen von Piesport und Neumagen-Dhron, geht der heutige Ortsteil von Klausen auf eine mittelalterliche Gründung zurück.

Im Vortrag von Dr. Marco Brösch am 16. Oktober 2022 um 19.00 Uhr im Dorfzentrum Eberhardsklause in Klausen sollen einige Aspekte der Dorfgeschichte Pohlbachs im Mittelalter beleuchtet werden, beginnend beim Ortsnamen über die erste urkundliche Erwähnung Pohlbachs im kurtrierischen Güterverzeichnis, dem ‚Liber annalium iurium‘, aus dem 13. Jahrhundert, seine Abhängigkeit von der Neuerburg bei Wittlich im 14. Jahrhundert bis zum Verhältnis Pohlbachs zu dem im 15. Jahrhundert neu gegründeten Kloster Eberhardsklausen.

Der Vortrag findet im Rahmen der Jubiläumsfeierlichkeiten zu ‚800 Jahre Pohlbach‘ statt und wird vom Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren e.V. in Klausen veranstaltet. Der Eintritt ist frei. Herzliche Einladung an alle Interessierten.

Bild: Szenen aus dem ländlichen Alltag. Holzschnitt aus Vergils ‚Georgica‘ (‚Landleben‘), Lyon 1517.

„Sagenhaftes Mittelalter – wie die Trierer ihre Geschichte erfanden“ – Exkursion nach Trier

Datum: Samstag, den 14. Mai 2022, 13.45 – 19.00 Uhr 
Ort: Innenstadt Trier
Referenten: Jens Baumeister
Veranstaltung:  Exkursion nach Trier

Trier hat einen reichen Schatz an Sagen, Mythen und Legenden, die sich um seine Gebäude und Personen ranken. Die Urheber dieser Geschichten waren pfiffige Mönche und hintersinnige Bürger, die damit ganz weltliche Ziele verfolgten. Wir bringen Licht in das Dunkel der Geschichte(n). Unsere zweistündige Tour beginnt am Hauptportal des Trierer Doms, führt über den Hauptmarkt und den Frankenturm ins Judenviertel und findet ihren Abschluss an der Porta Nigra.

Jens Baumeister ist Kunsthistoriker, Weindozent und Sachbuchautor („Wie der Wein Karl Marx zum Kommunisten machte: Ein Philosoph als Streiter für die Moselwinzer“).
Seinen Lebensmittelpunkt hat er seit über 25 Jahren in Trier. Er arbeitet seit 1993 als Gästeführer in Trier und Umgebung. Er studierte Geographie, Geschichte, Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Universität Trier.

Führung mit Jens Baumeister durch das mittelalterliche Trier, organisiert vom Freundeskreis der alten Klosterbibliothek der Augustiner-Chorherren in Klausen e.V. in Kooperation mit der Pfarr- und Ortsgemeinde Klausen

Busabfahrt: 13.45 Uhr
(an den bekannten Haltestellen in Klausen)
Beginn der Führung: 15.00 Uhr am Hauptportal des Doms
Rückfahrt: 18.15 Uhr in Trier

Kosten für Bus und Führung:
Mitglieder des Freundeskreises: 5 €
Nichtmitglieder: 10 €
Stadtführung bei eigener Anreise: 5 €

Anmeldung
Gemeindebüro Klausen bis zum 29.04.2022

Gästeführer Jens Baumeister aus Trier

„Traurige Geschichten zu einem glücklichen Leben. Gedichte von Nina Dyma aus Riga“ – Lesung mit Aloys Leyendecker

Datum: Sonntag, den 10. April  2022, 17.00 Uhr 
Ort:  Pfarrheim Klausen, Am Augustinerplatz, 54524 Klausen 
Lesung: Traurige Geschichten zu einem glücklichen Leben. Gedichte von Nina Dyma aus Riga
Referent:  Alois Leyendecker (Piesport)

Nina Dyma wurde 1951 in Russland nordöstlich von St. Petersburg geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Riga/Lettland. Ihre Gedichte beschreiben das Leben seit den 50er Jahren, aber auch die Schicksale eines Lebens.

Aloys Leyendecker aus Piesport stellt die Gedichte vor. Dabei vergleicht er das Leben in Russland mit unserem Leben an Mosel und Eifel. Er arbeitet mit Familienschicksalen in Lettland, Estland und in Russland. Schicksal, Schmerz, Trauer, Liebe und Freude kennen keine Grenzen.

Der Wallfahrtsort Klausen ist seit seiner Entstehung ein Ort der sieben Schmerzen, aber auch des Wendens des Leides.

Jahreshauptversammlung

Sehr geehrte MitgliederInnen und Freunde der Klosterbibliothek Klausen,

die für den 12. November 2020 geplante Jahreshauptversammlung des Freundeskreises der alten Klosterbibliothek der Augustiner Chorherren in Klausen  e.V. müssen wir aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie leider verschieben.

Sie erhalten bald möglichst eine Einladung zu einem neuen Termin.

Bleiben Sie gesund!

Beste Grüße

Stefanie Löwen
1. Vorsitzende

Weihnachtslesung

Datum: Donnerstag, den 17. Dezember 2020

Sehr geehrte MitgliederInnen und Freunde der Klosterbibliothek Klausen,

die für den 17. Dezember 2020 geplante Weihnachtslesung des Freundeskreises der alten Klosterbibliothek der Augustiner Chorherren in Klausen  e.V. müssen wir aufgrund der aktuellen Covid-19-Pandemie leider absagen.

Bleiben Sie gesund!

Beste Grüße

Stefanie Löwen
1. Vorsitzende